Geschichte

Der Segel-Club Hattingen e.V.

Am 23. Dezember 1980 trafen sich 9 segelbegeisterte Hattinger in der Gaststätte "Zum Deutschen" unterhalb der Isenburg und beschlossen, den Segel-Club Hattingen e.V. zu gründen.
Gründungsmitglieder waren damals:

  • Alfred Adam
  • Angelika Adam
  • Heinz-Dieter Becker
  • Karl-Heinz Fischer
  • Ernst Krampe
  • Uwe Meiser
  • Richard Rosenbaum
  • Tillmann Schaub
  • Dr. Gustav-Herrmann Seebold
 

Erstes Ziel war es, auf dem Kemnader Stausee, der gerade aufgestaut war, einen Liegeplatz zu erhalten. Aber gerade das war ein großes Problem, da die Anzahl begrenzt und schon unter den vorhandenen Segelclubs verteilt war. Daher war es auch nicht verwunderlich, daß wir zunächst den erbitterten Widerstand der etablierten Vereine zu überwinden hatten. Nicht nur unser Antrag auf Liegeplätze am See, auch der Versuch Mitglied des DSV zu werden wurde bekämpft. Erst mit massiver politischer Unterstützung durch den damaligen Hattinger Bürgermeister Paul Wolf gelang es dem jungen Verein, Liegeplätze an Bojen zu erhalten. Aus Dankbarkeit für diese Unterstützung haben wir einen vereinseigenen Schwertzugvogel nach Paul Wolf benannt. Weitere Schiffe des Vereins zeigen in der jeweiligen Namensgebung einen engen Bezug zur Stadt Hattingen: Hatneggen, Isenburg, Aurora.

Nach diesen anfänglichen Schwierigkeiten hat sich der SC Hattingen in die Gemeinschaft der Segel-Vereine am Kemnader See integriert und ist von den Bochumer und Wittener Vereinen als Partner anerkannt worden. In der SIRK, der Segler-Interessen-Gemeinschaft-Ruhrstausee-Kemnade, treffen wir uns regelmäßig und stimmen die Probleme der Gemeinschaft ab. Der SC Hattingen stellte zeitweise den Sprecher und zur Zeit den stellvertretenden Sprecher der SIRK.

Im Verlauf der letzten 30 Jahre hat sich der SC Hattingen am Kemnader See zu einer stabilen Größe entwickelt und ist mittlerweile mit ca. 200 Mitgliedern einer der stärksten am See. Schwerpunkte der Vereinsarbeit liegen in der Ausbildung, der Jugendarbeit, der Förderung des Regattasports und des Fahrtensegelns. Mit den vereinseigenen Jollen möchte der SC Hattingen allen Interessierten einen preiswerten Zugang zum Segelsport ermöglichen. Die Mitgliedsbeiträge sind daher moderat gestaltet.

Zwei Regatten mit überregionalem Charakter werden zur Zeit vom SC Hattingen am Kemnader See ausgerichtet: der Sparkassen-Cup für Optimisten der Gruppe B und die Hattinger Segeltage als Ranglistenregatta für KZV, SZV und Laser II.

Ein Highlight der letzten Vereinsjahre ist die Teilnahme an der im April 2013 gegründeten Segelbundesliga, zu deren Gründungsmitgliedern der SC Hattingen ebenfalls gehört.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok